Leistungen

Allgemeine Schmerztherapie

Unterschiedliche Therapiemethoden kommen zur Anwendung, unter anderem Wirbelsäulenmassage nach Breuß – eine Wohltat für Bandscheiben, Entspannungstherapien, Ernährungsberatung, Guasha und vieles mehr.

STR® (Schmerztherapie nach Raslan)

Alle Faszienketten und organischen Zusammenhänge, sowie Auswirkungen von Störungen im Organismus werden berücksichtigt.

  • Den Grundpfeiler des STR®-Konzepts bilden die von Gamal Raslan in 20 jähriger Arbeit eigens entwickelten Faszien-, Muskel-, Dehn- und Mobilisationsgriffe.
  • Alle sogenannten Schlüsselpunkte der Körperstrukturen des neuro-, muskulo-, skelettalen und organischen Systems werden nach einem bestimmten Ablauf komplett mit den verschiedenen STR®-Griffen durchgearbeitet. Es ist eine sanfte Korrektur der Körperstatik.
  • Ergänzend dazu werden folgende Therapien angewandt
  • Dorn-Methode (zur gezielten schonenden Korrektur der Wirbel)
  • sowie Sensomotorics (Neuprogrammierung der vom Gehirn vergessenen Muskelstrukturen und Entspannung).
  • Schröpfen (Stimulation der Muskulatur und der Faszien) ist auch ein Bestandteil von STR. Durch die Stimulation werden die Selbstheilungskräfte angeregt. Es ist eine durchblutungsfördernde Methode. Sie führt zum Abtransport von Schlackestoffen und Muskelentspannung.
  • Wirbelschröpfen wird bei STR auch genutzt, um Wirbel durch Unterdruck und Entspannung der Muskulatur wieder in die korrekte Position zu bringen.

Neuromuskuläre Relaxation auf dem Schwingkissen

Auf einem speziellen Schwingkissen, das den Körper fast schwerelos macht, wird die Wirbelsäule geschwungen und gedehnt. Die Bandscheiben werden entlastet, die tiefe Rückenmuskulatur entspannt und die kleinen Wirbelgelenke, die häufig in Fehlstellungen blockiert sind, können in ihre normale Position zurück gleiten.
Verklebte Bindegewebsstrukturen und Faszien werden nachhaltig gelöst. Bandscheiben und Gelenkknorpel erholen sich durch die belastungsfreie Bewegung.

Es ist ein sanftes, angenehmes Verfahren; es steigert das körperliche und seelische Wohlbefinden, die Energie und Leistungsfähigkeit.

Myofasziales Taping nach Markus Erhard

Diese Tapingart ist einzigartig. Sie wurde mit vielen Erfahrungswerten entwickelt. Sie unterscheidet sich grundlegend von den herkömmlichen Tapingmethoden. Da durch das von Markus Erhard entwickelte MyofascialTape®, die Myofasziale Spannung während der Bewegung erhalten bleibt, ist es möglich, Teufelskreise von akuten als auch chronischen Schmerzzuständen, Haltungsdefizite und Bewegungsrestriktionen revolutionär schnell, zuverlässig und nachhaltig zu verbessern und zu beseitigen. Durch spezielle Bewegungssequenzen kommt es zu einer Neuprogrammierung schmerzfreier Bewegungsmuster, höherer sportliche Leistungs- und Regenerationsfähigkeit die langfristig bleibt.

Indikationen:

Blockierungen im Wirbelsäulenbereich
Nackenschmerzen
Schulterschmerzen
Tennisarm/Golferarm
Hüftbeschwerden
Ischialgien
Bandscheibenprobleme
Knieschmerzen
Fersensporn
Akute und chronische Schmerzzustände (Kopfschmerzen, Hexenschuss)
Hallux Valgus
Fibromyalgie

Und vieles mehr:

Scheuen Sie sich nicht, Fragen zu den Therapiemethoden zu stellen.